Musikalisches Highlight beim Angela-Fest 2015

 

 

Und wieder hat sich Schulseelsorger Pater Joachim zur Feier des St.- Angela-Festes etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Konzert mit Life-Musik für die Schülerinnen und Schüler sollte es dieses Mal sein. So versammelten sich am Ehrentag von Angela Merici - der Schutzpatronin der Schule – alle Angelaner  zu einem 90 minütigen Konzert im Pädagogischen Zentrum.

Los ging es mit dem Auftritt von Michelle Barth als Sängerin und Marcel Stoffels an der Gitarre. Michelle ist Schülerin des Angela-Gymnasiums in der Jahrgangsstufe 11 und vielen in der Schule bekannt durch ihre gesangliche Mitgestaltung so manches Schulgottesdienstes. Heute jedoch stand  Unterhaltungsmusik auf dem Programm. Die Schülerin macht schon seit ihrer Kindheit Musik – früher in der Schulband oder einer eigenen Band. Momentan ist sie in mehreren Musikprojekten engagiert, u. a. einer Aufnahme englischsprachiger Kinderlieder und als Backing Vocal auf dem neuen Album der Band „Die Versenker“.

Beim Schulkonzert mit Marcel Stoffels, der auch ihr Gesangslehrer ist, präsentierte sie einige aktuelle songs. Dabei begeisterte sie ihre Zuhörer mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, die sie je nach Notwendigkeit kraftvoll durchdringend oder sensibel weich einzusetzen wusste. Die Schüler dankten ihr mit langanhaltendem Beifall.

 

 

Danach sang Busker Bread, den so mancher als Straßenmusiker aus und in Euskirchen kennt. Zur Gitarre kam er erst im Alter von 18 Jahren auf der Abi-Fahrt. Seither lernte er das Gitarrenspiel in der Musikschule. So fanden die immer schon vorhandene Liebe zum Gesang und das begleitende Gittarrenspiel zusammen. Mit der Öffnung seines Youtube-Kanals konnte er sich dann einer größeren Öffentlichkeit vorstellen. Mittlerweile spielt er als Straßenmusiker regelmäßig in Euskirchen.

Den Schülern präsentierte er einen Querschnitt seines Repertoires, das auch ältere Songs enthält. Busker Bread gelang es überzeugend seine musikalische und stimmliche Qualität in seinen Liedern zu vereinen und den Zuhörern nahe zu bringen. In seinen Interpretationen zeigten sich sein Spiel und sein Gesang bisweilen gefühlvoll und melodiös, bisweilen aber auch kraftvoll und hart. Auch auf seine Darbietung folgte am Ende des Konzertes begeisterter Applaus der Schülerinnen und Schüler.