Grundlagen unserer Schule


Das St.-Angela-Gymnasium ist eine Schule des Erzbistums Köln für katholische und auch evangelische Schülerinnen und Schüler.


Grundlage von Bildung und Erziehung ist für uns das christliche Menschenbild. Jeder Mensch ist als Ebenbild Gottes einmalig, er ist von Gott mit bestimmten Begabungen ausgestattet und dazu berufen, in Gemeinschaft mit Gott und seinen Mitmenschen sein Leben zu entfalten. Deshalb wollen wir in gemeinsamer Verantwortung mit den Eltern bei unseren Schülerinnen und Schülern die persönlichen Begabungen fördern und entwickeln, die Schülerinnen und Schüler zugleich aber auch zu verantwortungs-bewussten Mitgliedern der Gesellschaft erziehen. Orientierung geben uns dabei der christliche Glaube und grundlegende Werte, die durch das Christentum mitgeprägt worden sind: Werte wie Liebe, Vertrauen, Rücksichtnahme, Solidarität, Verantwortung und Toleranz.


Leitbild ist uns auch die Hl. Angela, die Namenspatronin unserer Schule, die sich im 15. Jahrhundert "mit Liebe, Zurückhaltung und Milde" um Mädchen und junge Frauen kümmerte und sie in neu gegründeten Schulen zu Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit führte.


Auf diesen Grundlagen aufbauend setzen wir religiöse Schwerpunkte in unserem Schulalltag. Wichtig ist uns der Religionsunterricht, an dem alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Neben der Vermittlung von umfassendem religiösem Grundwissen können die Schülerinnen und Schüler hier auch Probleme des Alltags ansprechen und Lösungsmodelle entwickeln. Besinnungstage, die in einigen Jahrgangsstufen angeboten werden, und eine Wallfahrt in der Klasse 6 vertiefen das Erfahrene erlebnishaft.


Zur religiösen Bildung gehört auch die Einführung in das kirchliche Leben. Wir beginnen die Woche mit einer kurzen Morgenandacht, und jeweils zwei bzw. drei Klassen feiern miteinander vierzehntäglich Gottesdienste in der Kapelle. Diese werden häufig von den Schülerinnen und Schülern mitgestaltet. Zu den Hochfesten der Kirche und zu besonderen Anlässen im Schuljahr feiern wir zusammen Gottesdienste in unserem Pädagogischen Zentrum und erfahren uns dabei als eine Gemeinschaft.


 

Ein besonderes Anliegen ist uns auch die christliche Ökumene und die Erziehung zum Respekt vor der Glaubensüberzeugung anderer. Deshalb erhalten unsere evangelischen Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Religionsunterricht. Gemeinsam feiern wir auch ökumenische Gottesdienste.


Die oben genannten Grundlagen prägen aber nicht nur das religiöse Leben im engeren Sinne, sondern sie beeinflussen das gesamte Schulleben am St.-Angela-Gymnasium und werden im Folgenden unter den Stichworten 'menschliche, leistungsorientierte, verantwortungsbewusste, offene Schule' weiter entfaltet und konkretisiert.